Datenschutzerklärung

Nachstehend finden Sie unsere Datenschutzerklärung:

Dem Schutz Ihrer persönlichen Daten messen wir große Bedeutung bei und nehmen diesen ernst. Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten erfolgt unter den geltenden gesetzlichen Regelungen (EU-Datenschutzgrundverordnung, „EU-DSGVO“). Welche personenbezogenen Daten wir erheben, in welcher Form wir diese erheben und wie wir diese verarbeiten, ist nachstehend zusammengefasst. Auch welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen, wird im Folgenden erläutert.

A. Mandatsbezogene Datenverarbeitung (Art. 6 EU-DSGVO)

Wir speichern personenbezogene Daten,

  • solange diese für die Durchführung des jeweiligen Beratungsverhältnisses benötigt werden sowie
  • ggfs. länger zur Erfüllung gesetzlicher bzw. berufsrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder
  • wenn in eine darüberhinausgehende Speicherung der Daten eingewilligt wurde.

Personenbezogene Daten sind alle Angaben über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person, die uns der Mandant mitteilt oder die wir auf andere Weise erlangen. So erlangen und erheben wir sowohl bereits bei der Mandatserteilung personenbezogene Daten als auch während der Mandatsbearbeitung, so z.B. diejenigen Informationen und Daten, die für die Geltendmachung und Verteidigung der Rechte unseres Mandanten im Rahmen des Mandats notwendig sind.

Im Rahmen der Mandatsanbahnung bzw. bei Mandatserteilung erheben wir Daten des Mandanten bzw. Daten der von unserem Mandanten bestimmten Ansprechpartnern, u.a. handelt es sich dabei um folgende personenbezogene Daten:

  • Name und Vorname, Anrede und Titel (ggfs. Beruf, Zusatzqualifikation/Fachanwalt
  • Anschrift (PLZ, Ort, Straße, Haus-Nr., ggfs. Firma)
  • Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Telefax, ggfs. homepage/Internetadresse)
  • Rechnungsdaten (einschl. Kontendaten)

Ferner können Daten auch aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen.

Des Weiteren erheben wir personenbezogene Daten nach Vorgaben des Berufsrechts der Rechtsanwälte (z.B. aufgrund von Regelungen zur Verhinderung von Geldwäsche); dabei handelt es sich bspw. um die Personalausweis- oder Reisepassnummer; und wir speichern Kopien von Identikfikationspapieren wie z.B. Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder Meldebescheinigung in unseren Unterlagen

Diese Daten verarbeiten wir zu Zwecken der Entscheidung über die Mandatsannahme (einschließlich einer Prüfung von Konflikten, Geldwäsche, etc.), zur Bearbeitung des Mandats, zur Rechnungsstellung, zur Abwehr bzw. Abwicklung etwaiger Haftungsansprüche sowie zur Geltendmachung etwaiger eigener Ansprüche aus der Mandatsbeziehung. Der jeweilige Umfang der Erhebung und anschließenden Verarbeitung hängt zum einen maßgeblich von dem Mandat und dem relvanten Mandanten ab und zum anderen von gesetzlichen Vorgaben (z.B. aus dem Berufsrecht oder Geldwäschegesetz) oder unserem berechtigten Interesse, die Daten für den allgemeinen Geschäftsbetrieb und für die Leistungserbringung zugunsten des Mandanten zu nutzen.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen; in diesem Zusammenhang seien insbesondere zu nennen:

  • Zugang zu den Kanzleiräumen mittels einzelner elektronischer Schlüsselkarte;
  • Passwortgeschützte Arbeitsplatzrechner für jeden einzelnen Mitarbeiter
  • Passwortgeschützte mobile Geräte der Mitarbeiter

B. Rechte der betroffenen Person

Nachstehend finden Sie eine Auflistung der Ihnen zustehenden Rechte im Zusammenhang mit der Erhebung / Verarbeitung /Nutzung Ihrer Daten durch uns:

Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 Abs. I EU-DSGVO). Dem Auskunftsrecht können u.U. Vorschriften zur Verschwiegenheitspflicht des Rechtsanwalts oder berechtigte, überwiegende Interessen Dritter an einer Geheimhaltung entgegenstehen.

Berichtigung und Vervollständigung
Unrichtige bzw. nicht-vollständige Daten können Sie korrigieren lassen (Art. 16 EU-DSGVO).

Löschung und Einschränkung der Nutzung
Sie können zudem eine Löschung Ihrer Daten verlangen (Art. 17 Abs. I EU-DSGVO) sowie eine Sperrung der Verarbeitung, sollten gesetzliche Vorschriften einer Löschung entgegenstehen (Art. 17 u 18 EU-DSGVO).

Eine Löschung personenbezogener Daten ist dann möglich, wenn

  • wir nicht aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Vorgaben zur Aufbewahrung der Daten verpflichtet sind;
  • die Verarbeitung der personenbezogenen Daten für die vorgesehenen Zwecke nicht mehr notwendig ist;
  • die Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen wurde;
  • ein wirksamer Widerspruch zur Datenverarbeitung vorliegt;
  • personenbezogene Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;
  • die Löschung zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich ist.

Eine Einschränkung der Nutzung der Daten kann von Ihnen verlangt werden, wenn z.B.

  • die Richtigkeit/Vollständigkeit der personenbezogenen Daten auf Ihren Hinweis überprüft werden muss;
  • die erhobenen personenbezogenen Daten nur noch zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen von uns genutzt werden; oder
  • Sie einen Widerspruch zur Erhebung und Nutzung der personenbezogenen Daten erhoben haben und dieser Widerspruch geprüft wird.

Im Falle einer Einschränkung können die erhobenen personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung genutzt werden, nur zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen genutzt werden oder zum Schutz von berechtigten Interessen Dritter oder öffentlichen Interessen verarbeitet werden. Über eine Aufhebung der eingeschränkten Nutzung haben wir Sie vorab zu informieren.

Widerspruchsrecht
Einer Nutzung und Verarbeitung von personenbezogener Daten aufgrund Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) u. f) EU-DSGVO können Sie bei Vorliegen besonderer Interessen/Situationen widersprechen. Einzig bei Vorliegen von zwingenden schutzwürdigen Gründen, die Ihren Interessen vorgehen, dürfen wir die Nutzung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten trotz Ihres Widerspruches weiter tätigen.

Sie können jederzeit der Nutzung Ihrer Daten für Marketingzwecke widersprechen.

Widerrufsrecht
Eine Einwilligung zur Datenverarbeitung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der Datennutzung und -verarbeitung bis zum Eingang des Widerrufs nicht. Allerdings kann es dann sein, dass Sie unsere Dienstleistungen ab dem Zeitpunkt der Wirksamkeit Ihres Widerrufs nicht länger nutzen können.

Nach Eingang des Widerrufs werden wir die Datennutzung und -verarbeitung aufgrund Ihrer vormaligen Einwilligung einstellen. Die betreffenden Daten dürfen und werden dann insbesondere nicht mehr zu Werbe-/Marketingzwecken verarbeitet.

Ihren Widerruf können Sie formlos entweder per Brief, Telefon, Fax oder E-Mail an uns richten.

Renzenbrink & Partner Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB
Valentinskamp 70, 20355 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 3501710-0
Telefax: +49 (0) 40 3501710-10
E-Mail: info@renzenbrink-partner.de

Beschwerde
Sind Sie der Meinung, dass wir Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig nutzen und verarbeiten, steht Ihnen das Recht zu, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzulegen. Die Zuständigkeit kann sich aus Ihrem Aufenthaltsort, dem Ort Ihres Arbeitsplatzes oder dem Ort des mutmaßlichen Verstoßes ergeben.

C. Datenverarbeitung für unser Internetangebot

Kanzlei Homepage:
Renzenbrink & Partner Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB
Valentinskamp 70 (EMPORIO)
20355 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 350 1710-0
Telefax: +49 (0)40 350 1710-10
E-Mail: info@renzenbrink-partner.de
Homepage: www.renzenbrink-partner.de

Die Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Ein Tracking des Besuchs unserer Internetseiten erfolgt ebenso wenig wie die Erstellung von Nutzerprofilen unter Verwendung von Pseudonymen.

Auf unserer Webseite verwenden wir Sessions-Cookies, um den Besuchern schnelles Browsen zu ermöglichen. Diese Daten bleiben in der Cookie-Datei im Browser des Besuchers während der Verbindung gespeichert, werden aber, abhängig von der Einstellung des Browser-Programms, beim Beenden des Browsers gelöscht. Weitere Informationen über Cookies finden sich z.B. unter http://www.allaboutcookies.org/ge/

D. Datenverarbeitung bei Zusammenarbeit mit Branchendiensten und Veröffentlichungen auf der Homepage (Art. 6 Abs. I S. 1 lit. f) EU-DSGVO)

Bevor wir über einzelne Mandate mit den einschlägigen Branchendiensten für Wirtschaftskanzleien (z.B. JUVE, Legal500, Chambers) sprechen, benötigen wir die Einwilligung des Mandanten. Wurde uns diese Erlaubnis erteilt, behalten wir uns vor, Namen und Vornamen, Unternehmen und Position, Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Mandanten bzw. der Ansprechpartner als Referenz an die jeweiligen Branchendienste zu übermitteln. Diese Daten werden ggf. von den Branchendiensten genutzt, um diese zu kontaktieren und über die Zusammenarbeit mit uns zu befragen.

Eine Veröffentlichung personenbezogener Daten im Rahmen der Berichterstattung über einzelne Mandate auf unserer Homepage erfolgt nur, sofern die betroffenen Personen hierin ausdrücklich eingewilligt haben.

E. Datenverarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings (Art. 6 Abs. I S. 1 lit. a) u. f) EU-DSGVO)

Teil unseres Dienstleistungsangebots ist es auch, unsere Mandanten über neuere Entwicklungen auf dem Rechtsmarkt zu informieren, sei es durch Informationen, die wir auf dem Postweg, per E-Mail oder in Form von mündlichen Vorträgen bei gesonderten Veranstaltungen in unserem Hause stattfinden lassen, den Mandanten zukommen lassen. Für diese Zwecke möchten wir die Daten, die uns im Rahmen eines Mandatsverhältnisses, einer Mandatsanbahnung oder auf sonstige Weise überlassen haben, verarbeiten.

Wir behalten uns vor, personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Mandatsbeziehung überlassen werden – d.h. Nachname, Vorname, Postanschrift sowie ggf. weitere Informationen, die uns freiwillig überlassen werden (Position, Branche, Rechtsgebiete) – im Rahmen der obigen Zwecke zu verarbeiten, insbesondere um unserem Mandanten bzw. Ansprechpartner Einladungen zu für ihn relevanten Veranstaltungen zukommen zu lassen.

Überlassene E-Mail-Adressen nutzen wir für Zwecke des Direktmarketings nur, wenn der Empfänger ausdrücklich eingewilligt hat.

Jeder Mandant bzw. Ansprechpartner kann der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu Zwecken des Direktmarketings jederzeit kostenfrei und mit Wirkung für die Zukunft durch eine Nachricht im Wege der unter Gliederungspunkt B angegebenen Kommunikationswege widersprechen bzw. seine Einwilligung hierzu widerrufen. Soweit erforderlich, werden wir die Tatsache des Widerspruches speichern.

F. Datenverarbeitung im Rahmen von Bewerbungsverfahren

Wenn sich eine Person bei uns bewirbt, verarbeiten wir insbesondere Kontaktdaten, Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnisse ggf. auch interne Vermerke über Bewerbungsgespräche.

Wir speichern diese Daten solange sie für die vorgenannten Zwecke erforderlich sind und löschen die Daten abgelehnter Bewerbungen innerhalb von 6 Monaten nach Mitteilung unserer Entscheidung. Bei angenommenen Bewerbungen werden die Daten in die Personalakte aufgenommen. Bei einer Ablehnung kann auf freiwilliger Basis die Einwilligung zur längeren Speicherung erteilt werden, z.B. für den Fall, dass wir die Person zu einem späteren Zeitpunkt erneut kontaktieren möchten; hierauf werden wir die relevante Person gesondert ansprechen.

G. Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nicht, soweit nicht zuvor bzw. nachstehend angegeben.

Soweit es für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen notwendig ist, werden personenbezogene Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (z.B. deren Rechtsanwälte) sowie Gerichte und öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung der Rechte unserer Mandanten. Personenbezogene Daten geben wir nur dann an Empfänger außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums weiter, wenn eine solche Übermittlung im Zusammenhang mit der Bearbeitung eines Mandatsverhältnisses erforderlich ist.

Allenfalls in Ausnahmefällen und nur im Rahmen gesetzlicher Vorschriften erfolgt eine Weitergabe personenbezogener Daten an Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden, soweit es zur Verhinderung und Aufdeckung von Betrugsfällen und sonstigen Straftaten erforderlich ist.

Teilweise werden Daten in unserem Auftrag von exteren Dienstleistern z.B. im Bereich IT-Dienstleistungen, Übersetzungen oder Aktenvernichtung verarbeitet. Diese Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Eine Vertraulichkeitsvereinbarung wird mit diesen externen Dienstleistern geschlossen und bei einer Verarbeitung der bereitgestellten Daten auch eine Vereinbarung über den Umfang und die Rechmäßigkeit der Datenverarbeitung durch den externen Dienstleister (Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 EU-DSGVO). Grundsätzlich bleiben wir für die Datenverarbeitung und -nutzung verantwortlich.

H. Anpassungen der Datenschutz-Informationen

Wir treffen die erforderlichen Maßnahmen bzw. schalten externe Dienstleister ein, um angemessene technische Sicherheitsmaßnahmen vorzuhalten. Damit soll sichergestellt werden, dass die uns überlassenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Offenlegung, Manipulation und Zugriff durch Unbefugte angemessen geschützt sind. Bei Weiterentwicklungen passen wir diesen Schutz entsprechend an. An dieser Stelle möchten wir jedoch darauf hinweisen, dass ein vollständiger Schutz nicht gewährleistet werden kann, insbesondere bei der Übertragung von Daten mit Hilfe des Internets kann es zu Sicherheitslücken kommen. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte/Unbefügte ist daher nicht möglich.

I. Stand und fortlaufende Änderungen der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand: September 2018.
Veränderungen der Rahmenbedingungen (z.B. der gesetzlichen Vorgaben, der Behördenpraxis oder der Rechtsprechung) oder der technischen Gegebenheiten können Auswirkungen auf die Verarbeitung und den Schutz personenbezogener Daten haben. Daher werden wir unsere Datenschutzerklärung und die hier abzurufenden Informationen von Zeit zu Zeit überarbeiten, um die Datenschutzerklärung entsprechend anzupassen. Den jeweils aktuellen Stand unsere Datenschutz Informationen veröffentlichen wir auf unserer Internetseite.

Nach oben